Suche
Suche Menü

Navidad y surfiar…

Hallo meine Lieben,

jetzt schreib ich euch schon wieder nach einem knappen Monat..es ist nicht wirklich viel passiert in der Zeit dazwischen, aber ich dachte mir, ich setz euch mal wieder über meinen allgemeinen Zustand in Kenntnis! Jetzt ist schon über die Hälfte meines „großen Abenteuers“ vorbei..ich hatte Hochmomente und Tiefs, was wahrscheinlich ganz normal ist, aber alles in allem hab ich den Ort „Olón“ echt lieben gelernt und fühl mich hier schon auch ziemlich wohl, auch wenn man natürlich manchmal das Bedürfnis hat, aus dem kleinen tranquilen Dörfchen herauszukommen und andere Flecken von Ecuador zu sehen, wovon es hier ja auch reichlich gibt, weswegen ich mich auch schon auf das Reisen in meinem letzten Monat freue! Morgen ist schon heilig Abend! Heilig Abend! Was? Ich bin so null in Weihnachtsstimmung, weswegen ich mich auch echt freue, dass mein im letzten Eintrag erwähnter Wunsch in Erfüllung geht und ihr auch keine Weiße Weihnacht bekommen werdet! ? Ich würde wahrscheinlich Heilig Abend verpennen, wenn mich unser quietschkitschiger, singender Plastik- Arbol de Navidad und mein kleiner Gastbruder, der gefühlte hundert Stunden am Tag von Santa Claus und den vielen Geschenken spricht, nicht täglich daran erinnern würden! Das einzige weihnachtliche, was ich bisher gemacht habe, waren Weihnachtsplätzchen, die uns äußerlich auch echt gut gelungen sind..ich hätte euch deshalb auch zu gerne ein Bild von ihnen geschickt, was aber, seitdem ich mein Handy verloren habe und mein Foto nur noch schwarze Bilder macht leider nicht mehr möglich ist..jetzt muss ich wohl alle schönen Momente in meinen Erinnerungen festhalten! Aber um wieder auf Weihnachten zurückzukommen, habe ich wie gesagt noch nichts wirkliches Weihnachtliche erlebt außer die Weihnachtsplätzchen.. Aber vamos a ver..vielleicht ist es auch ganz gut, dass ich nicht wirklich in Weihnachtsstimmung komme, weil ich dann schon gar nicht meinen Sentimentalen bekommen könnte und heulend vor ner Schüssel Keksen und Schokolade meine Familie und den traditionellen Heilig Abend vermissen würde!

Ich seh es einfach positiv und widme mich ganz meinen Surfkünsten! Ja ich habe trotz meiner Rückschläge wieder mit dem Surfen angefangen und will es jetzt auch jeden zweiten Tag fortsetzen! Vielleicht komme ich ja in meinen restlichen 3 Monaten noch auf dem Brett zum stehen! Naja und wie gesagt, ansonsten ist hier inzwischen nicht wirklich viel passiert: es gab die ein oder andere Fiesta, auf der viel gelacht, getanzt und GEGESSEN wurde, der Alltag nimmt seinen Lauf, die Hitze lässt einen täglich fast eingehen weswegen einer der täglichen größten Highlights auch die kalte Dusche darstellt! Ach fast hätte ich es vergessen: Außerdem haben wir mittlerweile auch (man glaubt es nicht) einige Kinder, die motiviert sind Geige zu lernen, was ja an sich super ist. Leider haben wir jedoch nur große 4/4 Geigen in unserem Instrumenterepertoire, die für unsere Kleinen, die den Großteil der Schüler bilden, viel zu groß sind, um wirklich darauf spielen zu können! Und deshalb wäre es wirklich toll, wenn vielleicht die ein oder andere kleine Spende auf unserer Betterplaceseite eingehen würde! Das wäre wirklich Spitze und würde vieles vereinfachen! Ansonsten wars das von mir auch erstmal wieder.
Ich wünsch euch Feliz Navidad und einen guten Rutsch ins Neue Jahr!

PS: Hier wäre der Link zu der Spendenseite:

https://www.betterplace.org/de/projects/19458-e-piano-und-geigen-fur-das-centro-cultural-olon-ecuador

Bis bald
Jule

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.